DV4mini: améliorations prévues

DV4miniDes améliorations sont annoncées pour la semaine prochaine pour les utilisateurs de DV4mini. Ainsi avec le nouveau panneau de contrôle, il sera possible de travailler directement sur le time-slot 1. Chose que l’équipe de BrandMeister France avait déjà ouvert vers le TG208 par routage via le réflecteur DV4 sur le 4300. Actuellement en version Bêta en attendant la version qui sera publiée, il est annoncé la possibilité de contacter l’ensemble des TG sur le TS1 sauf le TG1(monde). La DV4mini devrait être en mesure de scanner et de mémoriser jusqu’à 10 réflecteurs en plus de celui écouté. La fonction d’écho et les appels directs deviendraient possible. 

Source: Digitalfunk Deutschland

L’article original:

Digitalfunk Deutschland

DMR<>D-Star

von DL 1 BH

Digitaler Newsletter, Ausgabe 52 vom 25.01.2016

Hallo liebe Leser,
einen schönen guten Morgen in alle Richtungen;
es gibt mal wieder einige Kleinigkeiten (und eine Überraschung),
die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Hinweis auf Änderunge beim DMR-Relais in Frankfurt/Oder

Das DMR-Relais in Frankfurt/Oder hat nun seine endgültige Zulassung erhalten;
es trägt nun das Rufzeichen DB 0 JSF (nicht mehr DF 1 JSF) und ist auf die Frequenz
439.950 mit -9.4 MHz-Ablage umgezogen, ZUVOR lief es auf 438.250 (-7.6 MHz); diese Mitteilung erreichte mich von unserem Funkfreund DF1JSF -Jörg-, dem dortigen Sysop.

Die “magische 1000”

Letzte Woche haben wir beim Newsletter die Leserzahl “1000” überschritten und es ist kein Ende in Sicht 😉
Gerade in der letzten Zeit, in der es ja zu so manchen Diskussionen gekommen ist, habe ich damit nicht mehr gerechnet; ich bedanke mich für Eure Treue und hoffe, dass ich Euch weiterhin das “liefern kann”, was Ihr gerne lesen möchtet.

Erreichbarkeit über CCS 7-Nummern in der Betriebsart D-Star

Die folgende Mitteilung hört sich zunächst einfach an, es kommen aber immer noch Nachfragen dazu, daher bitte GENAU lesen:

nach der Umstellung auf CCS 7 (vormals CCS 4) ging ein CCS-Ruf in D-Star ja ganz einfach, es wurden die letzten vier Ziffern eingegeben, wenn es sich um nationalen Verkehr gehandelt hat; lediglich aus dem Ausland (in Richtung DL) und vom Ausland nach DL musste, logischerweise, die 7-stellige Zahl eingegeben werden, damit das System auch weiss, in welches Land der Ruf gehen soll.

Nun haben wir, weil das Ende des Zahlenkontingents erreicht war, im Bundesland Nordrhein-Westfalen zusätzlich zu 262xxxx einen neuen Zahlenblock (263xxxx) einführen müssen,
hiermit ergibt sich INNERHALB von DL folgende Änderung:

-habe ich selbst eine 262xxxx Nummer und ich möchte eine Station rufen, die ebenfalls 262xxxx hat, reicht die vierstellige Eingabe
– habe ich 262xxxx und er 263xxxx muß ich die Nummer 7-stellig eingeben,
dasgleiche gilt umgekehrt, will er mich erreichen, muß er ebenfalls 7-stellig eingeben
-zurückgehend auf Beispiel 1 gilt gleiches, wenn BEIDE Stationen eine 263xxxx-Nummer haben, dann reicht wiederrum die vierstellige Eingabe.

Ja,das mag beim ersten lesen kompliziert wirken, ruhig nochmal lesen, dann sollte es klar werden, wenn nicht bitte kurze PM an mich.

Neue Funktionen für den DV 4 mini-Stick

Nach längeren Überlegungen haben wir einige neue Funktionen für den Stick entwickelt und eingebaut, die im folgenden beschrieben werden sollen.
Die Software ist fertig und befindet sich in der Beta-Phase, sie wird nächste oder übernächste Woche released und ist dann an üblicher Stelle (dv4m.ham-dmr.ch) zu finden:

Ich möchte vorweg schicken, dass man es nie allen Usern recht machen kann, wenn diese Features, die wir für sehr gut und wichtig halten, einigen nicht gefallen sollen, müssen sie ja nicht benutzt werden.

1) der Stick kann nun auch TS 1; dieses mit allen Sprechgruppen (TGs), die der User wünscht, Ausnahme ist TG 1, die nicht unterstützt wird.
Die Anwahl ist äußerst simpel, einfach “262” eingeben, kurz warten und schon kanns losgehen.
Ist das Gespräch beendet und man möchte in seinen “alten Reflektorraum” zurückkehren, wird einfach die “4000” eingegeben und es wird automatisch zurückgelingt, woraufhin die bekannte Sprachansage erfolgt; man muß also nicht einmal vor der Software sitzen, der Stick macht das allein und autark VOM FUNKGERÄT aus

2) der Stick hat einen Scanner erhalten:
man bucht hierzu, wie üblich, einen Reflektor, dann!!! öffnet man die Scanliste, in der ein bis ZEHN WEITERE Reflektoren eingegeben werden können, nun wird der Scanner gestartet; er läuft los und hält sofort an, wenn er auf einem der Reflektoren ein QSO (Signal) findet.
Somit ist es möglich, mit einem Stick und einem Funkgerät bis zu 11 Reflektoren mithören zu können, weiteres hierzu folgt weiter unten

3) der Stick ist gut zu Vögeln 😉 …
…denn er verfügt ab sofort über einen Sprachpapageien, die sogenannte “Echofunktion”.
Hierzu wird auf den Echobutton gedrückt, sofort verbindet sich der Stick mit dem Echoraum, in welchem nun prima das eigene Signal abgehört werden kann.
Diese Möglichkeit ist z. B. zur exakten Frequenzeinstellung wesentlich besser geeignet als die bisherige Balkenanzeige.
Ist der Test beendet, wird einfach der vorher gewünschte Reflektor wieder connectet und das war s dann schon 😉

4) Es ist nun auch der sogenannte Einzelruf implementiert worden, dessen Funktion wohl nicht weiter beschrieben werden muß, einfach die 7-stellige ID der gewünschten Gegenstation eingeben, rufen, fertig.

Stellt sich abschließend die Frage, ob diese, doch recht zahlreichen, neuen Features miteinander hormonieren und sinnvoll genutzt werden können;
wir haben uns diesmal recht viel Zeit gelassen, weil einige grundlegende Dinge beachtet werden mussten, das Ergebnis sieht so aus:

-wird/werden zu einem gebuchten Reflektor mittels Scan-Funktion ein oder mehrere Refl. hinzu gebucht, hat der “Hauptreflektor” IMMER Vorrang (sogenannte Prioritätsschaltung), dh in “meinem Kanal” geht mir nie ein Gespäch verloren, Beispiel: gebucht 4003 (“Hauptreflektor”), 4002 und 4004 werden per Scan dazugenommen, 4003 ist ruhig, auf 4004 wird ein Signal erkannt und durchgeschleift.
Dieses QSO läuft weiter, aber zusätztlich ist nun Traffic in 4003 > nun wird SOFORT 4004 gemutet und 4003 durchgeschaltet, ist 4003 wieder ruhig, startet der Scanner automatisch sofort wieder und nimmt seinen Suchlauf auf.

-ein ankommender Einzelruf hat IMMER ABSOLUTE PRIORITÄT, er “bricht” nicht nur die Scanfunktion, sondern ist sogar dem Hauptreklektor gegenüber bevorrechtigt.

Zusammenfassend ergibt sich also folgende Reihenfolge in den “Wichtigkeiten” (Prioritäten):

Einzelruf > Hauptreflekor > gebuchte Nebenereflektoren.

Ich hoffe, dass ich Euch nun nicht zu sehr verwirrt habe,
durch diese neuen Features wird der Stick unserer Meinung nach noch deutlich attraktiver;
schickt mir gerne Eure Meinungen hierzu unter dl1bh@gmx.de .

Spenden

An dieser Stelle wird in der Zunkunft kurz berichtet, was sich “in Sachen Spenden” ereignet hat; mein erster Aufruf hierzu befindet sich in Newsletter -38- (nur damit Ihr ggf. nachlesen könnt; für NEUE LESER: Ihr könnt den Newsletter 38 gerne von mir zugeschickt bekommen; einfach eine Email an dl1bh@gmx.de ); es ist zwar ein ehrenamtliches Handeln meinerseits, aber ich habe im letzten Jahr doch mehr “zugesetzt” als ich vorher erwartet hatte.

An dieser Stelle also meinen ganz herzlichen Dank an DH 1 ALF (Niels) und einen weiteren Spender, der gerne anonym bleiben möchte, die jeweils einen Geldbetrag für den Fortbestand des Netzes, den technischen Support und die Zusammenstellung von Informationen im Newsletter überwiesen haben.

Das Spendenkonto kann jederzeit bei mir per Email (dl1bh@gmx.de) angefragt werden.

Gruß und einen schönen Tag weiterhin,

Stef., DL 1 BH

(Eure “Stimme des Nordens”)

Partager par....Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter